Monday, January 23, 2012

Ich wollte euch einfach nur sagen...

...dass ich im moment einfach nur glücklich bin.

Seit dem denkwürdigen Tag, an dem ich mich endlich von X lösen konnte, bin ich jeden Tag wieder glücklich. Einfach glücklich. Auch wenn es regnet, auch wenn Montag ist, auch wenn ich Freitags lange in der Arbeit bleiben muss - ich bin glücklich. Auch wenn in MSN keiner Zeit für mich hat, auch wenn das Essen in der Kantine scheiße war - ich bin einfach nur vollends glücklich.

Ich fühle mich, als wär mir ne riesige Last, die mich ständig runterzog, abgefallen. Ich habe einfach völlig neu angefangen. Und meine neue Wohnung, in der ich diesen Blog schon schreibe, macht den Neustart perfekt.

Der Umzug verlief bis auf ein paar kleinere Dinge komplikationslos. Die Möbel stehen, ein bisschen Kleinkram muss noch eingeräumt werden, ein bisschen noch dekoriert, meine Waschmaschine kam heute (sie is so toll - ich hätte echt NIE gedacht, dass ich das von einem HAUSHALTSDERGERÄT sagen würde), am 1.2. kommt meine wunderhübsche italienische Küche - ich fühl mich wie... wie... es gibt fast keinen Vergleich. Es fühlt sich an wie wenn nach dem Winter die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen auf einen scheinen und es warm wird, so dass man die Jacke ausziehn muss. Es fühlt sich an wie damals nach der letzten Abi-Prüfung, als man ins Freie gestürmt ist mit den andren und sich erstmal mitten auf dem Schulhof ein Bierchen aufgezwickt hat. Es fühlt sich an wie damals, als ich die Zusage für meine Ausbildungsstelle hatte. Es fühlt sich an wie damals, als ich meine Musikinstrumente bekam. Alle positiven Gefühle der Welt strömen momentan durch mich. Es gibt nichts Negatives mehr. Keinen blöden Idioten, der mir irgendwo im Hinterkopf rumschwirrt und an den ich z.B. Schuldgefühle verschwenden muss.

Ich bin einfach nur glücklich. Glücklich mit meiner Fam, die mir so beim Umzug geholfen hat, glücklich mit meinen Freunden die hinter mir stehn und glücklich mit meiner wunderhübschen Freundin, deren Gesellschaft so angenehm ist, dass ich sie am liebsten (sowohl online als auch in real) nicht mehr gehen lassen würde.

No comments:

Post a Comment